Bessere Zeiten 2019

„Das ist schon das zweite Mal jetzt. Du weißt, was das heißt.“ Ein Auftragskiller darf sich keine Schwächen erlauben. In Julian Gerchows Kurzfilm tut es einer aber doch. Von besseren Zeiten träumend, die Tage jedoch in der hiesigen Spelunke zubringend, schnürt sich eine Spannung zusammen, welche vor die Wahl stellt: So weitermachen, oder doch einen Richtungswechsel vornehmen?
Während der finalen Operation in der Wohnung eines russischen Clans kommt es zu Komplikationen. Gerchow erzählt konzentriert und verzichtet dabei fast gänzlich auf Dialog. Insbesondere der angeheuerte Mordende bleibt ein Schweigender. Was in ihm vorgeht, bündeln Spiel und Kamera.

Carolin Weidner 2019, Hfma